T@keLaw ist die interaktive Studien-Plattform, mit der Sie Ihr komplettes Jura-Studium zu sich nach Hause holen.

Jura studieren

Jura studieren ist die Beschäftigung mit der Rechtswissenschaft. Früher war das nur im Rahmen eines universitären Jura-Studiums möglich. Heute wird eine Auswahl an rechtswissenschaftlichen Themen auch an Fachhochschulen angeboten. Dabei handelt es sich um interdisziplinäre Studiengänge, die vor allem in den Rechtsbereichen Strafrecht und Öffentliches Recht Themen verschlanken und statt dessen verstärkt betriebswirtschaftliche Grundlagen vermitteln. Vor allem das gesamte Zivilrecht, das Arbeitsrecht, Europarecht und Handels- und Gesellschaftsrecht unterscheiden sich jedoch thematisch nicht von den Unterrichtseinheiten in den Universitäten. Allerdings führen nur die universitären Studiengängen der Rechtswissenschaft zur juristischen Staatsprüfung und schließlich zur Befähigung zum Richteramt. Der interdisziplinäre Wirtschaftsjurist ist dagegen auf Berufsperspektiven in der Wirtschaft ausgerichtet. Wer mit T@keLaw studiert, studiert Jura. Mit Prof. Dr. iur. habil. Dr. hc. mult. Rüßmann, Prof. Dr. iur. habil. Tonner, Prof. Dr. iur. habil. Tamm und Prof. Dr. iur. habil Martini stehen erfahrene Universitätsrechtslehrer zur Verfügung, die z.T. schon Generationen von Studierenden zum Staatsexamen geführt haben. Erfahrene Praktiker wie Oberstaatsanwalt Zobel (Oldenburg) ergänzen als Dozenten die Lehre in sinnvoller Weise mit Praxisbezug. Eine ganze Reihe von Teilnehmern der T@keLaw Studienangebote studieren gleichzeitig auch an Universitäten Rechtswissenschaft. Sie haben das Berufsziel einer Qualifikation für das Richteramt. Gleichwohl studieren sie mit T@keLaw. Das könnte auch daran liegen, dass die T@keLaw-Methode das juristische Studium besonders leicht verständlich werden lässt.